Unterstützung nach der medizinischen Rehabilitation

Der individuelle Weg zurück ins Erwerbsleben

InReha unterstützt Sie nach einem Aufenthalt in einer medizinischen Rehabilitationsklinik mit einem speziellen Angebot.

Unser Fallmanagement zielt darauf ab, Sie beim Übergang aus der medizinischen Rehabilitation zurück in den Alltag und ins Erwerbsleben zu begleiten. Mit Ihnen zusammen möchten wir einen guten Einstieg finden und Probleme des Berufsalltags zu lösen. Wir stehen Ihnen mit unserer Erfahrung und unserem Netzwerk bei allen Konflikten, Problemen und Belastungen beratend zur Seite.

Wir beraten und begleiten Versicherte der Deutschen Rentenversicherung Nord nach ihrem Aufenthalt in der medizinischen Reha (alle Indikationen) in:

alle Stadtbezirke

• Nordwestmecklenburg (Landkreis/östl. Teil) 
• Rostock (Kreisfreie Stadt)
• Rostock (Landkreis)
• Wismar (Kreisfreie Stadt)
• Vorpommern-Rügen (Landkreis/westl. Teil)

• Kiel (Kreisfreie Stadt)
• Lübeck (Kreisfreie Stadt)
• Neumünster (Kreisfreie Stadt)
• Ostholstein (Landkreis)
• Pinneberg (Landkreis)
• Plön (Landkreis)
• Segeberg (Landkreis)
• Stormarn (Landkreis)

Wir beraten und begleiten Versicherte der Deutschen Rentenversicherung Bund nach ihrem Aufenthalt in einer psychosomatischen Reha in:

alle Stadtbezirke

• Nordwestmecklenburg (Landkreis/östl. Teil) 
• Rostock (Kreisfreie Stadt)
• Rostock (Landkreis)
• Wismar (Kreisfreie Stadt)
• Vorpommern-Rügen (Landkreis/westl. Teil)

• Kiel (Kreisfreie Stadt)
• Lübeck (Kreisfreie Stadt)
• Neumünster (Kreisfreie Stadt)
• Ostholstein (Landkreis)
• Pinneberg (Landkreis)
• Plön (Landkreis)
• Segeberg (Landkreis)
• Stormarn (Landkreis)

• Bielefeld (Kreisfreie Stadt)
• Bochum (Kreisfreie Stadt)
• Borken (Landkreis)
• Bottrop (Kreisfreie Stadt)
• Coesfeld (Landkreis)
• Dortmund (Kreisfreie Stadt)
• Ennepe-Ruhr-Kreis (Landkreis)
• Gelsenkirchen (Kreisfreie Stadt)
• Gütersloh (Landkreis)
• Hagen (Kreisfreie Stadt)
• Hamm (Kreisfreie Stadt)
• Herford (Landkreis)
• Herne (Kreisfreie Stadt)
• Lippe (Landkreis)
• Märkischer Kreis (Landkreis)
• Minden-Lübbecke (Landkreis)
• Münster(Kreisfreie Stadt)
• Recklinghausen (Landkreis)
• Soest (Landkreis)
• Steinfurt / Osnabrück (Landkreis)
• Unna (Landkreis)
• Warendorf (Landkreis)

Wir beraten und begleiten Versicherte der Deutschen Rentenversicherung Westfalen nach ihrem Aufenthalt in einer psychosomatischen Reha in:

• Bielefeld (Kreisfreie Stadt)
• Bochum (Kreisfreie Stadt)
• Bottrop (Kreisfreie Stadt)
• Coesfeld (Landkreis)
• Dortmund (Kreisfreie Stadt)
• Ennepe-Ruhr-Kreis (Landkreis)
• Gelsenkirchen (Kreisfreie Stadt)
• Gütersloh (Landkreis)
• Hagen (Kreisfreie Stadt)
• Hamm (Kreisfreie Stadt)
• Herford (Landkreis)
• Herne (Kreisfreie Stadt)
• Lippe (Landkreis)
• Märkischer Kreis (Landkreis)
• Minden-Lübbecke (Landkreis)
• Münster(Kreisfreie Stadt)
• Recklinghausen (Landkreis)
• Soest (Landkreis)
• Steinfurt / Osnabrück (Landkreis)
• Unna (Landkreis)
• Warendorf (Landkreis)

Der Weg ins Fallmanagement

Wir beraten und begleiten Sie,

• wenn Sie einen Arbeitsplatz haben und bei der Wiederaufnahme Ihrer beruflichen Tätigkeit eine persönliche Unterstützung in Anspruch nehmen möchten,

• wenn aus gesundheitlichen Gründen die Rückkehr an Ihren Arbeitsplatz nicht möglich ist und Sie bei der Erarbeitung einer neuen beruflichen Perspektive Unterstützung wünschen,

• wenn Sie keinen Arbeitsplatz haben und eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung aufnehmen möchten und

• wenn seitens der Rehabilitationsklinik ein Fallmanagement befürwortet und eingeleitet wird.

Ihre ganz persönliche Unterstützung

Wir unterstützen Sie dabei, Ihre Erfahrungen und Erkenntnisse aus der Rehabilitation im Alltag und im Berufsleben bzw. bei der Arbeitssuche umzusetzen.

Das Fallmanagement wird bereits vor der Entlassung durch die abgebende Rehaklinik eingeleitet. InReha kommt zum ersten Gespräch in die Klinik und bespricht schon dort mit ihnen das weitere Vorgehen.

Die weitere Begleitung findet bei Ihnen am Wohnort statt. In der Regel besuchen wir Sie zuhause, bei Bedarf führen wir auch Gespräche in Ihrem Betrieb. Neben persönlichen Gesprächen können auch telefonische Kontakte mit Ihnen, Ihrem Arbeitgeber, Angehörigen oder behandelnden Ärzten sowie Therapeuten zum Fallmanagement dazu gehören. Wir planen und organisieren mit Ihnen den weiteren Genesungsprozess. Bei Bedarf helfen wir Ihnen im Bewerbungsprozess und bei der Suche nach einer neuen Arbeit.

Insgesamt können wir Ihnen 15 Stunden Begleitung über einen Zeitraum von einem halben Jahr anbieten. Sollte eine langfristigere Begleitung erforderlich sein, kann das Fallmanagement auf bis zu 30 Stunden verlängert werden.

Die Gespräche sind vertraulich. Nur mit Ihrem ausdrücklichen schriftlichen Einverständnis sprechen wir mit Dritten. Die Teilnahme am Fallmanagement ist freiwillig. Auf Grundlage einer Verordnung durch die Reha-Klinik übernimmt die zuständige Rentenversicherung die vollständigen Kosten.

Fragen und Informationen zum Fallmanagement

Sie haben Interesse oder Fragen? Dann zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Bitte wenden Sie sich an unsere Fallmanagement-Koordinatorin.

Fallmanagementkoordinatorin

Mandy Koll
Tel: 040 – 72 00 40 80
Fax: 040 – 720 040 88
Havighorster Weg 8a
21031 Hamburg 
fallmanagement@inreha.net

Fallmanagementkoordinatorin

Gianna Losito
Tel: 040 / 720 040 819
Fax: 040 / 720 040 88
Havighorster Weg 8a
21031 Hamburg 
fallmanagement@inreha.net

Ihre persönlichen Ansprechpartner/innen von InReha.

Unsere qualifizierten Fallmanager sind Sozialarbeiter, Sozialpädagogen oder Psychologen und haben langjährige Erfahrung.

Team Ost (Berlin, Brandenburg)

christiane-specht

Christiane Specht, Berlin, Regionalkoordinatorin

Sieglinde-Boehmer

Sieglinde Böhmer, Storkow

Renate-Vistorin

Renate Vistorin,
Berlin

Annemarie-Werner

Annemarie Werner, Seddiner See

Team Nord (Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein)

Jan Plagmann, Rellingen
Regionalkoordinator

Thomas Bähr,
Hamburg

Ulrike Barsch,
Rechlin

melanie-berg

Melanie Berg,
Großhansdorf

Stefan Beutel,
Schwerin

dieta-brandt

Dieta Brandt,
Wedel

Daniela-Dachner

Daniela Dachner,
Rostock

placeholder.png

Mareike Delfs,
Flensburg

Janet-Eichhorn-von-Borstel

Janet Eichhorn-von-Borstel, Hamburg

Kirsten-Fischer

Kirsten Fischer,
Hamburg

Josephine-Frank

Josephine Frank,
Schwerin

Marina-Heath

Marina Heath,
Langeln

marina.heath@inreha.net

Edeltrud-Habib

Edeltrud Habib,
Hamburg

Ute Havemann,
Kiel

Anne-Hofmann

Anne Hofmann,
Hamburg

Jasmin-Laehn

Jasmin Lähn, Lohe-Rickelsdorf

Dorothee_Lange

Dorothee Lange, Hamburg

Helga Niemöller, Brekendorf

Jennifer Peris,
Dätgen

Hendrik Persson, Stocksee

Beate Reinholdt,
Wismar

Corvin-Schirr

Corvin Schirr,
Eutin

Christian-Schurbohm

Christian Schurbohm
Glückstadt

Nadine-Sperling-Krueger

Nadine Sperling-Krüger,
Lübz

carolin.weser-brechlin@inreha.net

 

Karsten-Thoene

Karsten Thöne,
Rostock

Bianca-Wahls

Bianca Wahls
Hamburg

Carolin-Weser-Brechlin2

Carolin Weser-Brechlin, Güstrow

carolin.weser-brechlin@inreha.net

Team West (Nordrhein-Westfalen)

Rolf-Milz2

Rolf Milz,
Drensteinfurt,
Regionalkoordinator

Katharina-Broekelmann

Katharina Brökelmann,
Dortmund

Carolin Fischer,
Osnabrück

Horstick_Joachim
Joachim Horstick,
Stadtlohn
Caterina-Janke

Caterina Janke, Dortmund

Birgit-Kaiser-Pommeranz

Birgit Kaiser-Pommeranz, Lage

Martina-Kerzel
Martina Kerzel,
Rheine
Wiebke-Kummetz2

Wiebke Kummetz, Osnabrück

Rainer-Luetkemeyer

Rainer Lütkemeyer,
Bad Salzuflen

Sabine-Messerschmidt

Sabine Messerschmidt,
Wuppertal

Dr-Caroline-Richter

Dr. Caroline Richter,
Hattingen

Irene-Schnittker

Irene Schnittker,
Dortmund

irene.schnittker@inreha.net

Guenter-Spaltner

Günter Spaltner,
Leopoldshöhe

guenter.spaltner@inreha.net

Sibylle-Strehlau-Kohnen

Sibylle Strehlau-Kohnen,
Dortmund

sibylle.strehlau-kohnen@inreha.net

Susanne-Struth-Graefe

Susanne Struth-Gräfe, Schalksmühle

susanne.struth-graefe@inreha.net

Nadja-Wintershoff
Nadja Wintershoff,
Münster

Flyer zum Fallmanagement

Öffnen Sie hier unsere Flyer zum Fallmanagement für weitere Informationen.

·         Fallmanagement nach der psychosomatischen Rehabilitation

·         Fallmanagement nach der medizinischen Rehabilitation

Nichts liegt näher als InReha.

An jedem Wohnort eines Versicherten können Sie mit InArbeit realistische berufliche Perspektiven entwickeln und umsetzen. In 6 Bezirken stehen regionale Koordinierungsstellen mit rund 200 regionalen Integrationsbegleitern im ganzen Bundesgebiet bereit.

Standorte und Regionen

Regionalkoordination Nord
Jan Plagmann
rk-nord@inreha.net
Tel: 040 / 720 040 83

Regionalkoordination Ost
Christiane Specht
rk-ost@inreha.net
Tel: 040 / 720 040 814

Regionalkoordination Südwest
Rolf Milz
rk-west@inreha.net
Tel: 040 / 720 040 815

Regionalkoordination Süd-Ost
Michael Fuß
rk-suedost@inreha.net
Tel: 040 / 720 040 86

Regionalkoordination Süd
Evi Schuh-Frühwald
rk-sued@inreha.net
Tel: 040 / 720 040 818

Regionalkoordination Südwest
Ulrich Jaekel
rk-suedwest@inreha.net
Tel: 040 / 720 040 817

Für die Kontaktdaten der Regionalkoordinatoren bewegen Sie den Mauszeiger auf den jeweiligen Standort.

Bei Fragen und jeglichem Postverkehr wenden Sie sich bitte an die:

InReha GmbH
Zentrale Koordination
Havighorster Weg 8a
D-21031 Hamburg
040/720 040 80
info@inreha.net

01324 Dresden
01723 Wilsdruff
03058 Gallinchen
07356 Lobenstein
07646 Stadtroda
10042 Berlin
10965 Berlin
10997 Berlin
12437 Berlin
12439 Berlin
14163 Berlin
14554 Seddiner See
14776 Brandenburg
15859 Storkow
16321 Bernau
17129 Völschow
17153 Stavenhagen
17248 Rechlin
18057 Rostock
18239 Satow
18273 Güstrow
19053 Schwerin
19061 Schwerin
19374 Raduhn
19386 Lübz
20097 Hamburg
20251 Hamburg
20255 Hamburg
20537 Hamburg
21003 Hamburg
21029 Hamburg
21031 Hamburg
21217 Seevetal
21406 Barnstedt
21706 Drochtersen
22049 Hamburg
22081 Hamburg
22083 Hamburg
22089 Hamburg
22159 Hamburg
22307 Hamburg
22307 Hamburg
22337 Hamburg
22415 Hamburg
22453 Hamburg
22529 Hamburg

22587 Hamburg
22694 Eutin
22763 Hamburg
22767 Hamburg
22880 Wedel
22927 Großhansdorf
23730 Neustadt
23843 Bad Oldesloe
23966 Wismar
24106 Kiel
24143 Kiel
24148 Kiel
24326 Stocksee
24558 Henstedt -Ulzburg
24589 Dätgen
24811 Brekendorf
24837 Schleswig
24939 Flensburg
24972 Quern
25348 Glückstadt
25485 Langeln
25563 Föhrden-Barl
25746 Lohe-Rickelshof.
25746 Heide
25767 Immenstedt
25845 Nordstrand
25884 Norstedt – Spinkebüll
26721 Emden
26725 Emden
27578 Bremerhaven
27721 Ritterhude
28199 Bremen
28325 Bremen
28757 Bremen
29482 Küsten
29525 Uelzen
30177 Hannover
31171 Nordstemmen
31515 Wunstorf
32547 Bad Oeynhausen
32791 Lage
33604 Bielefeld
33818 Leopoldshöhe
34516 Herzhausen
34621 Frielendorf
34626 Neukirchen
35066 Frankenberg
35104 Sachsenberg

35274 Kirchhain
35285 Gemünden
35423 Lich
35428 Langgöns
36199 Rotenburg a. d. Fulda
37581 Bad Gandersheim
38820 Halberstadt
39307 Genthin
40235 Düsseldorf
40627 Düsseldorf
41061 Mönchengladbach
41564 Kaarst
41751 Viersen
41812 Erkelenz
42119 Wuppertal
44225 Dortmund
44229 Dortmund
45279 Essen
45529 Hattingen
46149 Oberhausen
46509 Xanten
48147 Münster
48317 Drensteinfurt
48329 Havixbeck
48432 Rheine
48703 Stadtlohn
49078 Osnabrück
49080 Osnabrück
49565 Bramsche
50937 Köln
50939 Köln
50996 Köln
51067 Köln
51109 Köln
51381 Leverkusen
51570 Windeck
52070 Aachen
53332 Bornheim
53347 Alfter
55232 Alzey
56073 Koblenz
56294 Münstermaifeld
56337 Arzbach
56410 Montabaur
57074 Siegen

58089 Hagen
58239 Schwerte
58332 Schwelm
58579 Schalksmühle
59494 Soest
63150 Heusenstamm
63179 Obertshausen
63571 Gelnhausen
63589 Linsengericht
65549 Limburg
66504 Bottenbach
74254 Offenau
74321 Bietigheim-Bissingen
76297 Stutensee
76337 Waldbronn
76532 Baden-Baden
76889 Pleisweiler
77855 Achern
78467 Konstanz
79100 Freiburg
82390 Eberfing
83022 Rosenheim
84453 Mühldorf am Inn
86157 Augsburg
86159 Augsburg
88161 Lindenberg
89195 Staig-Altheim
90427 Nürnberg
91278 Pottenstein
91484 Ullstadt
91781 Weißenburg
93047 Regensburg
93051 Regensburg
94121 Salzweg
94377 Steinach
96450 Coburg
97297 Waldbüttelbrunn
97422 Schweinfurt
97440 Werneck
97618 Hollstadt
97633 Großbardorf
99734 Nordhausen
99817 Eisenach
99867 Gotha

© All rights reserved – InReha GmBH 2021

 Impressum     •     Datenschutz

 ist das ambulante Leistungsangebot zur Berufsintegration unter dem Dach der GmbH