InReha macht es für alle einfacher.

Die InReha GmbH bietet individuelle Lösungen im Case- und Rehabilitationsmanagement. InReha steht für innovative Rehabilitation. Seit 2001 unterstützen wir bundesweit Menschen nach Unfallverletzung oder Erkrankung bei der Schaffung neuer Lebensperspektiven. Private und gesetzliche Versicherungen unterstützen wir durch maßgeschneiderte Konzepte und Maßnahmen bei komplexen Anforderungen. Anwälte unterstützen wir in allen Aspekten, die über die juristische Schadenregulierung hinausgehen.

Die InReha GmbH ist ein unabhängiges Dienstleistungsunternehmen. Wir verbinden soziales und wirtschaftliches Denken und Handeln zum größtmöglichen Nutzen für alle Beteiligten. Das Erkennen und Generieren von Win-win-Situationen ist unsere Stärke und schafft damit die ideale Grundlage für dauerhafte Lösungen, die für alle Beteiligten vorteilhaft sind und die gemeinsam getragen werden.

Mit InReha werden Sie einen persönlichen Ansprechpartner an Ihrer Seite haben, der zu Ihnen kommt, Sie berät und sich während des gesamten Weges für Sie bzw. Ihren verunfallten Angehörigen einsetzt. Sie erhalten durch InReha eine fachgerechte Unterstützung dabei, alle rehabilitativen Möglichkeiten optimal zu nutzen. Damit Sie Ihre neuen Ziele erreichen.

Was tun, wenn plötzlich nichts mehr ist wie es war?

Ein Unfall kann das Leben vollkommen verändern. Vieles, was sicher schien, hat offenbar keine Gültigkeit mehr. Die Gesundheit, das soziale Leben, die schulische Entwicklung, das Berufsleben – alles scheint infrage gestellt. Die Fragen und Probleme nach einem Unfall sind vielfältig. Gemeinsam finden wir Antworten und Lösungen. Mit InReha erhalten Sie dafür einen verlässlichen Ansprechpartner.

Was ist besonders an InReha?

Wir unterstützen Ihre Reha mit „Herzblut“ und Kompetenz. Bei InReha finden Sie langjährige Erfahrung und individuell angepasste Ideen. Seit 2001 haben wir deutschlandweit viele hundert Menschen nach Unfall erfolgreich unterstützen können. Unsere rund 200 regionalen Integrationsbegleiter sind überall in Deutschland in Ihrer Nähe für Sie da. Unterstützt und ergänzt werden sie durch ein umfassendes Kompetenznetzwerk beratender Ärzte, Psychologen, Pflegefachkräfte, Ingenieure und Architekten. Bei InReha finden Sie alles, was die Rehabilitation voran bringt. Etwas Besseres kann Ihnen kaum passieren.

Was kann Ihnen jetzt eine Unterstützung durch InReha bringen?

InReha unterstützt Sie, den für Sie optimalen Weg zu finden – welche Beratung und konkrete Hilfe auch immer Sie oder Ihr betroffener Angehöriger benötigen: durch Sicherstellung der bestmöglichen medizinischen Versorgung, durch Unterstützung bei der Pflege, beim Weg zurück in Schule und Beruf, für volle Mobilität und ein möglichst barrierefreies Leben. Wenn Sie sich auf den Weg machen wollen zu neuen Zielen, z.B. zu einer erfüllenden beruflichen Zukunft, ist InReha Ihr „ziemlich bester Partner“.

Was kostet das?

Die Integrationsbegleitung durch InReha erhalten Sie in Kostenträgerschaft einer Berufsgenossenschaft, Unfallkasse, privaten Haftpflichtversicherung oder anderer Versicherer, ohne dass Ihnen Kosten entstehen. Ebenso gibt es die Möglichkeit, die InReha-Leistungen im Rahmen eines „Persönlichen Budgets“ nach § 29 SGB IX in Anspruch zu nehmen.

Noch Fragen?
Gern informieren wir Sie ausführlich. Rufen Sie uns an (040 72 00 40 80) oder schreiben Sie uns (info@inreha.net) unter Angabe Ihrer Kontaktdaten.

Der Schlüssel für ein erfolgreiches Personenschadenmanagement

Sofern es gelingt, für Ihre Anspruchsteller oder Kunden eine neue Lebens- und Berufsperspektive zu schaffen, profitieren alle Seiten davon. Ein erfolgreicher Rehabilitationsverlauf ist kein Zufallsprodukt, wenn Sie auf einen erfahrenen, professionellen Rehadienst vertrauen. Mit InReha haben Sie einen ausgewiesenen Experten für eine Win-Win Situation an Ihrer Seite. Wir verbinden soziales und wirtschaftliches Denken und Handeln zum größtmöglichen Nutzen für alle Beteiligten. Darin liegt der Schlüssel zum Erfolg.

Alles, was Sie von einem professionellen Rehadienst erwarten können

Unsere erfahrenen Rehaberater liefern Ihnen dazu alle relevanten Informationen. Und Sie entscheiden, welcher Weg unterstützt werden soll. Sie handeln dabei wirtschaftlich und nachhaltig, während gleichzeitig Kundenbeziehungen gepflegt bzw. die Zusammenarbeit mit der Geschädigtenseite verbessert wird. Von der Auswahl der Behandler bis hin zur dauerhaften beruflichen und sozialen Wiedereingliederung – InReha stellt für den Versicherer als auch für seinen Kunden oder Anspruchsteller jede benötigte Hilfe bedarfsgerecht zur Verfügung.

direkte telefonische Abstimmung
schneller Berichterstattung nach ICF-Standard
Bewertung von Arztberichten und Gutachten
Prognose zu Chancen auf dem Arbeitsmarkt
Prüfung und Anpassung der Situation vor Ort
Einbindung der Sozialversicherungsträger
Beschleunigung des Rehaverlaufs
Prüfung und Bewertung von Bescheiden
Maßnahmeklärung (Art, Einrichtung, Dauer, Kosten)

Seit 2001 ist InReha Partner der Versicherungswirtschaft. Unser Rehamanagement wird durch unterschiedliche Versicherungszweige (Kraftfahrt- und Allgemeine Haftpflicht, Arzt- oder Tierhalter-Haftpflicht, private Unfallversicherung und bei speziellen Assistenzprodukten sowie bei komplexen Leistungsfällen aus der Berufsunfähigkeits-Versicherung) und mit jeweils eigenen Gewichtungen und Zielstellungen beauftragt. Auf Wunsch bietet InReha Ihnen einen „customized Rehaservice“. Sprechen Sie uns an.

Noch Fragen?
Benötigen Sie eine Preisinformation? Gern informieren wir Sie ausführlich. Rufen Sie uns an (040 72 00 40 80) oder schreiben Sie uns (info@inreha.net) unter Angabe Ihrer Kontaktdaten.

zum Kontaktformular

Unsere Referenzen

Die InReha GmbH führt seit 2001 Dienstleistungen im beruflichen und medizinischen Rehamanagement für Berufsgenossenschaften und Unfallkassen durch. Unser Rehamanagement ergänzt kompetent Ihre Tätigkeit als Reha-Manager der BG, Berufshelfer oder Sachbearbeiter dort, wo erweiterte Ressourcen oder eine spezielle Fachlichkeit gebraucht werden. Auch dort, wo DGUV Job in seinen Möglichkeiten an Grenzen stößt, bietet unser Geschäftsbereich InArbeit die benötigten Lösungen.

Ihr Kompetenzpartner im Komplexfall

Wir sind erfahrene Case Manager und koppeln genau dort an, wo Sie ergänzende Leistungen benötigen. Wir sind immer in Situationen gefragt, in denen der individuelle Hilfebedarf nicht oder nur unzureichend durch eigene Leistungen oder allgemeine Integrationsmaßnahmen abgedeckt werden kann. Dies kann z.B. dann der Fall sein, wenn bei der betrieblichen Eingliederung oder in Komplexfällen nach einem schweren Unfall oder längerer Erkrankung (z.B. bei Menschen mit erworbener Hirnschädigung, polytraumatisierten oder psychiatrischen Patienten) kompetente Unterstützung benötigt wird. (Link BG-Folder Komplexfall)

InArbeit-Module zur Berufsintegration

Durch unser breites Leistungsangebot zur Berufsintegration können Sie Ihren Versicherten durch jede benötigte Einzelleistung unterstützen. Dieses kann Maßnahmen bzw. Module wie arbeitsbezogene Diagnostik, Trainings- und Schulungselemente sowie arbeitsplatzbezogenes Coaching umfassen. Ob Vorbereitung der Arbeitsaufnahme, Arbeitsplatzsuche oder Sicherung eines Arbeitsverhältnisses – die modularen Einzelmaßnahmen sind auf den individuellen Bedarf hin konzipiert. Darüber hinaus sind auch Lösungen nach Ihren Vorstellungen in Form eines „customized Rehaservice“ möglich.

Die Leistungen sind nicht ortsgebunden, sie können durch unsere rund 200 regionalen Integrationsbegleiter/innen im ganzen Bundesgebiet am jeweiligen Wohnort des Versicherten umgesetzt werden.

Noch Fragen?
Benötigen Sie eine Preisinformation? Gern informieren wir Sie ausführlich. Rufen Sie uns an (040 72 00 40 80) oder schreiben Sie uns (info@inreha.net) unter Angabe Ihrer Kontaktdaten.

zum Kontaktformular

Unsere Referenzen

So hilft Rehabilitations-Management Ihnen als Rechtsanwalt

Natürlich ist es nicht die Aufgabe des Anwalts, dem Mandanten dabei zu helfen, dass er beruflich und sozial wieder am Leben teilnehmen kann. Trotzdem wird Ihnen die Frage gestellt: „Wie geht es nun weiter?“ Für das Unfallopfer ist das eine der wichtigsten Fragen. Sie zu lösen, ist mit Zeit und Aufwand verbunden. Da ist es gut, wenn Sie einem professionellen Reha-Dienst einen Partner haben, der Antworten geben kann. InReha löst diese Probleme. Und wir entlasten Sie hinsichtlich der Fragen und des Unterstützungsbedarfs des Geschädigten und dessen Familie.

Ihre vorderste Aufgabe als Rechtsanwalt ist die Geltendmachung des Schadensersatzanspruchs. Eine Regulierung der Ansprüche ist häufig existenziell für den Geschädigten. Aber auch das Rehabilitations-Management ist ein wichtiger Baustein der Regulierung und kann neben dem Schadensausgleich die gesundheitliche Situation von Unfallopfern optimieren und zur sozialen und beruflichen Reintegration beitragen.

Die Kosten für das Rehamanagement trägt in vollem Umfang die eintrittspflichtige Haftpflichtversicherung, auch bei quotaler Haftung. Interessant ist, dass die Haftpflichtversicherung in Verbindung mit Rehamanagement darüber hinaus häufig für Kosten besonderer gesundheitsfördernder Maßnahmen aufkommt, für die kein Sozialversicherungsträger eintritt. Ein höheres Schmerzensgeld nützt dem Geschädigten wenig, wenn er dafür nicht laufen kann.

Ein weiterer Vorteil ist, dass die Einschaltung eines Reha-Dienstes häufig dazu führt, dass die Haftpflichtversicherung wesentlich schneller und bereitwilliger reguliert. Durch die Berichte des Reha-Dienstes sind alle Seiten darüber informiert, dass der Mandant alles Notwendige unternommen hat, um seinen Gesundheitszustand und die berufliche Situation zu verbessern.

Zusätzlich kann ein wirklich professionelles Rehamanagement dem Anwalt erhebliche Arbeit und die Klärung in haftungsrelevanten Fragen abnehmen, wie z.B. bei:

der Aufnahme des Tagesablaufs und somit bei der Bezifferung des Haushaltsführungsschadens

der Klärung der Pflegebedarfe und –kosten, etc.

Für die geeignete Unterstützung können Sie sorgen

Als sein Anwalt sind Sie es, der früh den Kontakt zu dem Geschädigten hat und als erster absehen kann, wenn die von Dritten geleistete medizinische, pflegerische oder berufliche Hilfe möglicherweise nicht ausreichend ist oder optimiert werden kann. Sie haben es in der Hand, was für den Geschädigten am Ende dabei heraus kommt – und zwar nicht nur in finanzieller Hinsicht!

Sie haben die Option, der Versicherung einen geeigneten Reha-Dienst zu empfehlen und können damit aktiv für die bestmögliche Umsetzung sorgen. Wählen Sie für Ihren Mandanten einen Reha-Dienst aus, von dessen Professionalität und Unabhängigkeit Sie überzeugt sind und von dem Sie wissen, dass er hohe Qualitätsstandards einhält. Und tun Sie dies so früh wie möglich. Bereits der Verkehrsgerichtstag 2008 hat an die anwaltlichen Vertretungen appelliert, ein Rehabilitations-Management frühzeitig und aus eigener Initiative einzuleiten.

Zwar ist das Angebot Rehabilitations-Management eine freiwillige Leistung der Versicherung, wie auch die Teilnahme für den Rehabilitanden freiwillig ist. Die Versicherung wird aber ein gutes Regulierungsklima wollen und Ihrem Vorschlag eines geeigneten Reha-Dienstes i.d.R. am Ende gerne folgen.

Gute Gründe für Rehabilitations-Management

Als anwaltliche Vertretung des Geschädigten werden Sie von Beginn an regelmäßig durch InReha schriftlich über alle Aktivitäten informiert. Sie werden vorab gefragt, ob Sie am Erstgespräch teilnehmen möchten. Am Anfang der Zusammenarbeit steht immer die Vereinbarung eines gemeinsam verfolgten Rehabilitationsziels.

Das Rehamanagement wird von der Versicherung des Schädigers bezahlt, um dafür zu sorgen, dass die Rehabilitation des Geschädigten optimal verläuft. Darüber hinaus kommt die Haftpflichtversicherung häufig auch für besondere Kosten auf, für die kein Sozialversicherungsträger eintritt. Das Rehabilitations-Management empfiehlt einen Hilfeansatz und hilft Ihrem Mandanten, indem

der Schwerverletzte in Spezialkliniken behandelt werden kann, deren Türen sonst für ihn verschlossen sind oder zusätzlich Ärzte hinzugezogen werden, die Spezialisten auf ihrem Gebiet sind.

medizinische Behandlungen und Therapien durchgeführt werden, die der behandelnde Arzt wegen Kostendruck nicht verschreiben kann oder auf die der Patient sonst monatelang warten müsste.

dem Arbeitgeber ein vom Haftpflichtversicherer zu zahlender Zuschuss zur Wiedereingliederung angeboten wird, den die Arbeitsagentur niemals gewähren würde.

Das Rehabilitations-Management

hilft bei der Beseitigung der Folgen der Schädigung, vermittelt therapeutische Hilfen, unterstützt bei der Suche der besten Ärzte und Behandlungsmethoden

schätzt den Pflege-/Assistenzbedarf ein und hilft damit u.a. bei der Einschätzung des Haushaltsschadens

hilft beim Umgang mit Behörden, bei der Beantragung von Sozialleistungen wie Kranken-/Pflegegeld, Arbeitslosengeld und Sozialhilfe

berät beim Wohnungsumbau oder der behindertengerechten Einrichtung des Arbeitsplatzes

hilft bei der Bewältigung beruflicher Probleme und organisiert ggfs. eine Umschulung

ist ein konsensuales Verfahren, das für den Geschädigten immer freiwillig ist und das er jederzeit beenden kann, ohne dass dies Nachteile für ihn hat.

Auf was Sie beim Rehabilitations-Management achten sollten

Über diese Fragen gelangen Sie zu einer verlässlichen Empfehlung für Ihren Mandanten:

Wird der Code of Conduct des Rehabilitations-Managements (CoC) anerkannt?

Hat der Rehadienst einen Beirat mit DAV-Vertreter, der regelmäßig dessen Unabhängigkeit überprüft?

Gibt es eine Unternehmensverflechtung des Reha-Dienstes mit der Versicherungswirtschaft?

Geht der Rehadienst eine Selbstverpflichtung auf hohe Qualitätsstandards (Homepage) ein?

Verfügt der Rehadienst über einen zertifizierten Datenschutzbeauftragten?

Wie unabhängig von der Versicherung kann ein Kleinstanbieter im Rehamanagement sein?

Gibt es beim Rehadienst ein direkt zugängliches Beschwerdemanagement?

Ist im Rehamanagement eine und multidisziplinäre Zusammenarbeit gegeben?

Verfügt er über qualifizierte Rehamanager in der Wohnregion des Geschädigten?

Reha-Management, wenn es richtig läuft hilft es dem Anwalt.

Empfehlung VGT 2018:
Ansprüche Schwerstverletzter (PDF)

Wer einen Verkehrsunfall mit Schwerverletzungen hatte, steht vor großen Herausforderungen. Die Arge Verkehrsrecht im Deutschen Anwaltverein in einer Pressemitteilung sowie Frau Dr. Mielchen im Interview erklären, was ein Anwalt in dieser schwierigen Situation für seine Klienten tun kann.

Nichts liegt näher als InReha.

An jedem Wohnort eines Versicherten können Sie mit InArbeit realistische berufliche Perspektiven entwickeln und umsetzen. In 6 Bezirken stehen regionale Koordinierungsstellen mit rund 200 regionalen Integrationsbegleitern im ganzen Bundesgebiet bereit.

Standorte und Regionen

Background

Regionalkoordination Nord
21031 Hamburg
rk-nord@inreha.net
Tel. 040 - 720 040 80

Regionalkoordination Ost
10042 Berlin
rk-ost@inreha.net
Tel. 040 - 720 040 814

Regionalkoordination Südost
07646 Stadtroda
rk-suedost@inreha.net
Tel. 040 - 720 040 86

Regionalkoordination West
50996 Köln
rk-west@inreha.net
Tel. 040 - 720 040 815

Regionalkoordination Süd
93047 Regensburg
rk-sued@inreha.net
Tel. 040 - 720 040 818

Regionalkoordination Südwest
79100 Freiburg
rk-suedwest@inreha.net 
Tel. 040 - 720 040 817

Für die Kontaktdaten der Regionalkoordinatoren bewegen Sie den Mauszeiger auf den jeweiligen Standort.

Bei Fragen und jeglichem Postverkehr wenden Sie sich bitte an die:

InReha GmbH
Zentrale Koordination
Havighorster Weg 8a
D-21031 Hamburg
040/720 040 80
info@inreha.net

01723 Wilsdruff
03058 Gallinchen
03253 Doberlug-Kirchhain
06420 Könnern
06766 Thalheim
07646 Stadtroda
09112 Chemnitz
10042 Berlin
10439 Berlin
10625 Berlin
10997 Berlin
13403 Berlin
14163 Berlin
14482 Potsdam
14776 Brandenburg
15859 Storkow
16321 Bernau
17129 Völschow
17153 Stavenhagen
18057 Rostock
18147 Rostock
18239 Satow
18437 Stralsund
19217 Carlow
19374 Raduhn
20097 Hamburg
20251 Hamburg
20255 Hamburg
21029 Hamburg
21031 Hamburg
21149 Hamburg
21217 Seevetal
21406 Barnstedt
21493 Schwarzenbek
21635 Jork
21706 Drochtersen
22049 Hamburg
22083 Hamburg
22113 Oststeinbek
22159 Hamburg
22307 Hamburg
22307 Hamburg
22337 Hamburg
22397 Hamburg
22415 Hamburg
22453 Hamburg
22529 Hamburg
22607 Hamburg
22763 Hamburg
22765 Hamburg
22767 Hamburg
22880 Wedel
23701 Eutin
23730 Neustadt
23966 Wismar
24105 Kiel
24119 Kronshagen
24326 Stocksee
24558 Henstedt -Ulzburg
24972 Quern
25436 Uetersen
25524 Itzehoe
25563 Föhrden-Barl
25746 Heide
25767 Immenstedt
25836 Garding
25884 Norstedt – Spinkebüll
26721 Emden
26725 Emden
27578 Bremerhaven
27580 Bremerhaven
27612 Loxstedt-Bexhövede
27721 Ritterhude
28195 Bremen
28199 Bremen
28717 Bremen
28757 Bremen
28857 Syke
29482 Küsten
29525 Uelzen
30163 Hannover
30177 Hannover
31515 Wunstorf
31737 Rinteln
32108 Bad Salzuflen
32547 Bad Oeynhausen
32758 Detmold
33098 Paderborn
34323 Malsfeld
34431 Marsberg – Meerhof
34516 Herzhausen
34613 Schwalmstadt
34621 Frielendorf
34626 Neukirchen
35066 Frankenberg
35104 Sachsenberg
35274 Kirchhain
35285 Gemünden
35423 Lich
35428 Langgöns
36199 Rotenburg a. d. Fulda
37581 Bad Gandersheim
38820 Halberstadt
39307 Genthin
39590 Tangermünde
40627 Düsseldorf
41061 Mönchengladbach
41564 Kaarst
41812 Erkelenz
44892 Bochum
45279 Essen
46149 Oberhausen
46509 Xanten
48155 Münster
48329 Havixbeck
49080 Osnabrück
49082 Osnabrück
49565 Bramsche
50937 Köln
50939 Köln
50996 Köln
51109 Köln
51491 Overath
51570 Windeck
52070 Aachen
52538 Selfkant
53347 Alfter
53925 Kall (bei Köln)
55232 Alzey
56073 Koblenz
56337 Arzbach
56410 Montabaur
57074 Siegen
58089 Hagen
58239 Schwerte
58256 Ennepetal
58332 Schwelm
61348 Bad Homburg
61350 Bad Homburg
63067 Offenbach
63150 Heusenstamm
63179 Obertshausen
63571 Gelnhausen
63589 Linsengericht
65549 Limburg
66663 Merzig
71229 Leonberg
72074 Tübingen
73529 Schwäbisch Gmünd
74254 Offenau
74321 Bietigheim-Bissingen
76297 Stutensee
76337 Waldbronn
76532 Baden-Baden
76889 Pleisweiler
77855 Achern
78467 Konstanz
79100 Freiburg
82390 Eberfing
83022 Rosenheim
83278 Traunstein
83435 Bad Reichenhall
85049 Ingolstadt
86157 Augsburg
86159 Augsburg
88167 Maierhöfen
89195 Staig-Altheim
90427 Nürnberg
90461 Nürnberg
91278 Pottenstein
91484 Ullstadt
91781 Weißenburg
93047 Regensburg
93051 Regensburg
94121 Salzweg
94377 Steinach
96047 Bamberg
96450 Coburg
97297 Waldbüttelbrunn
97422 Schweinfurt
97618 Hollstadt
97633 Großbardorf
99817 Eisenach
99867 Gotha

© All rights reserved – InReha GmBH 2019

 Impressum     •     Datenschutz

 ist das ambulante Leistungsangebot zur Berufsintegration unter dem Dach der GmbH