Entstehung von InReha


Entstanden ist InReha als Ausgründung aus dem Modellprojekt WiederEingliederungsGemeinschaft WEG (im Rahmen des Bundesprojekts Integrationsfachdienste), in dem zwischen 1998 und 2001 im Auftrag des Bundesarbeitsministeriums erprobt wurde, wie die poststationäre Wiedereingliederung von Patienten aus Rehabilitationskliniken an ihrem jeweiligen Wohnort verbessert werden konnte.


Gründer und Inhaber von InReha seit 2001 ist der Diplompädagoge und systemische Familientherapeut Hendrik Persson. Seit dem 26. August 2001 ist InReha beim Deutschen Marken- und Patentamt als Marke (Reg.-Nr. 301 05 207) eingetragen. Seit dem 19. August 2008 ist die frühere Personengesellschaft als GmbH in das Handelsregister (HRB 106321) eingetragen. Geschäftsführender Alleingesellschafter ist Herr Hendrik Persson.


Die Gründungsveranstaltung des Unternehmens InReha fand unter dem Titel InRehaVision 2001  am 1. September 2001 im Lübecker SAS Radission Hotel statt. Die rund 50 Teilnehmer aus dem Bundesgebiet stellten das frühe Kompetenznetzwerk des Unternehmens dar. Seit 2004 verfügt InReha über einen Fachbeirat, der das Unternehmen berät und die Unabhängigkeit regelmäßig überprüft. Seit 2008 verfügt InReha über Qualitätsbeauftragte in allen Handlungsfeldern.


In der ersten Jahreshälfte 2012 hat sich die InReha GmbH in fünf die Geschäftsbereiche Rehamanagement, InArbeit, InPetto, InReha intens und RehaExpert gegliedert (InReha ReVision 2012). Damit hat sich das Unternehmen entsprechend der Entwicklung der Kundenbedürfnisse und der zunehmenden Bedeutung dieser Aufgabenfelder zukunftsfähig aufgestellt. In jedem Geschäftsfeld bietet InReha allen Beteiligten ein unabhängiges, verlässliches und qualitätsgesichertes Case Management.




 

InReha Hauptverwaltung Hamburg